Neue hochleistungsfähige NSsp-Firewalls, Cloud-natives Management und On-Premise-Bedrohungsanalysen bieten kosteneffiziente Sicherheit in der neuen Geschäftsnormalität

München, 11. August 2020 — Unternehmen, Regierungsbehörden und Managed Security Service Provider (MSSP) stehen mehr denn je vor der Herausforderung, Cyberbedrohungen abzuwehren und kritische Geschäftsprozesse abzusichern – vor allem im Hinblick auf große Netzwerke und die wachsende Zahl von Mitarbeitern, die mobil oder im Home Office arbeiten.

Die wirtschaftlichen Lösungen für Hochsicherheitsumgebungen von SonicWall bieten neue zukunftssichere Möglichkeiten für die Implementierung und Skalierung von Cybersecurity-Systemen. Unternehmen, Behörden und MSSPs profitieren von übersichtlichen Funktionen zur Kontrolle der Netzwerksicherheit. SonicWall erhöht die Visibilität von Cyberbedrohungen im Netzwerk und zeigt diese transparent über intuitive und leicht verständliche Benutzeroberflächen an.

Die Weiterentwicklung von SonicWalls Boundless Cybersecurity umfasst neue Hochleistungs-Firewalls vom Typ NSsp 15700, die neuen Multi-Gigabit-Firewalls TZ570 und TZ670, die neue CSa 1000 für On-Prem-Sandboxing mit Real-Time Deep Memory Inspection™ (RTDMI), neue virtuelle NSv-Firewalls und ein skalierbares Cloud-natives Sicherheitsmanagement.

„Unternehmen müssen Geschäftsprozesse und Sicherheit neu definieren und sich den Herausforderungen stellen, die sich in der weitläufigen IT-Landschaft der neuen Geschäftsnormalität ergeben“, so Bill Conner, President und CEO von SonicWall.
„Die weitverzweigten Netzwerke müssen schnell und gründlich abgesichert werden – mit höchster Priorität. Unternehmen werden zunehmend zur Zielscheibe von Tätern, die versuchen, die Corona-Pandemie auszunutzen. Die Cyberkriminellen greifen gezielt verteilte Netzwerke an, die hastig umstrukturiert wurden, um den Mitarbeitern im Home-Office Zugang zu Unternehmensressourcen zu ermöglichen“.

Die vollständige Erweiterung der Capture-Cloud-Plattform umfasst:

  • Neue Firmware-Version: SonicOS 7.0
  • Neue Firmware-Version: SonicOSX 7.0 für verteilt arbeitende Unternehmen, Regierungsbehörden und MSSPs
  • Neue SonicWall NSsp 15700 High-End-Firewalls
  • Neue virtuelle Firewalls SonicWall NSv 270, 470 & 870
  • Neue SonicWall CSa 1000 mit RTDMITM-Technologie
  • Neue SonicWall TZ570 & TZ670 Entry-Level-Firewalls
  • Neuer SonicWall Network Security Manager (NSM) 2.0

„Wir müssen jetzt dafür sorgen, dass Organisationen über den richtigen Schutz und die richtigen Kontrollmechanismen verfügen, um sich erfolgreich zu verteidigen, ohne Einbußen bei Geschwindigkeit, Bedienbarkeit oder Zuverlässigkeit – und das alles unter Einhaltung der Compliance-Anforderungen“, meint Conner weiter.

Schutz für verteilte Unternehmen und Regierungen
SonicWall versteht es, die Komplexität von Cybersecurity zu reduzieren: Verteilte Unternehmen, Behörden und MSSPs profitieren so von benutzerfreundlichen und leistungsfähigen Lösungen, die flexibel einsetzbar und leicht zu implementieren sind.

SonicOS 7.0 und der Network Security Manager (NSM) 2.0 bieten über eine völlig neue Benutzeroberfläche mehr Transparenz, Verwaltungsmöglichkeiten und Kontrolle. Die moderne Benutzeroberfläche ist übersichtlich, umfasst intelligente Geräte-Dashboards sowie neu gestaltete Topologien, vereinfacht die Erstellung und Verwaltung von Richtlinien und unterstützt die mobile SonicExpress-App.

Der NSM ist von Grund auf als Cloud-native Management-Plattform aufgebaut und auf Geschwindigkeit, Skalierbarkeit und Zuverlässigkeit ausgelegt – dabei kann er auch in den größten verteilten Unternehmen eingesetzt werden: Große Unternehmen und Regierungsbehörden können Zehntausende von Netzwerksicherheitsgeräten, einschließlich Firewalls, Managed Switches und Wireless Access Points, optimieren, steuern, kontrollieren und verwalten – und das alles über eine zuverlässige, skalierbare und Cloud-native Lösung für die Sicherheitsverwaltung.

„SonicWall-Produkte waren schon immer sehr leistungsfähig, aber das neue SonicOS 7.0 in Verbindung mit den Appliances der siebten Generation ist ein Riesenschritt nach vorn“, so Thinkss Senior Security Engineer Prabhod T.R. „Das Unternehmen hat die traditionelle UI/UX hinter sich gelassen und mit SonicOS 7.0 das Aussehen und die Bedienung seiner Geräte komplett verändert, so dass es auf dem Markt noch besser konkurrieren kann.

Schutz und Return on Investment erhöhen
Die globale Entwicklung und Expansionen machen es für Großunternehmen und Regierungsorganisationen notwendig, schneller zu skalieren, mehr Schutz zu bieten und die Kontrolle über schnell wachsende Netzwerke zu behalten – und das alles unter Einhaltung strenger Budgets.

„Jedes Unternehmen, das sich fragt, warum es sich einen neuen Anbieter von Netzwerksicherheit suchen sollte, sollte die täglichen Herausforderungen bedenken, denen es sich gegenübersieht: komplexe Umgebungen und teure Unternehmenslösungen gibt es von Dutzenden Anbietern“, sagt Jeff Wilson, Cybersecurity Chief Analyst von Omdia. „In vielen Fällen lösen diese Umgebungen Netzwerksicherheitsprobleme nicht wirklich und Unternehmen sehen sich weiterhin mit Personalmangel, Qualifikationslücken und schrumpfenden Budgets konfrontiert. SonicWall hat Lösungen entwickelt, die sich darauf konzentrieren, Unternehmen mit wenig oder gar keinem Cybersicherheitspersonal oder Fachwissen und  kleinen Budgets Sicherheit zu bieten“.

Das erweiterte SonicOSX 7.0 wurde entwickelt, um es Unternehmen und Regierungsorganisationen zu erleichtern, komplexe Richtlinien zu befolgen sowie Prüfungen und Verwaltungsaufgaben zu vereinfachen. Das neue SonicWall-Betriebssystem beruht auf einer einzigen Codebasis. Wenn Administratoren also eines der SonicWall Produkt kennen, fällt es ihnen leicht sich mit weiteren vertraut zu machen. Die intuitive Benutzeroberfläche sorgt für Vertrautheit, reduziert den Schulungsaufwand und verkürzt Implementierungszeiten.

Der offene, skalierbare und Cloud-native Network Security Manager 2.0 erhöht die Agilität und Effizienz in Unternehmen, Behörden sowie bei Dienstleistern über eine einheitliche Plattform und Benutzeroberfläche. Durch die Visualisierung von sicherheitsrelevanten Vorfällen auf den verwalteten Geräten werden Risiken reduziert. IT-Abteilungen erhalten sofort Bestätigungen über vorgenommene Änderungen und können diese schnell rückgängig machen – für einzelne Geräte oder ganze Gruppen. Auch haben sie die Möglichkeit, Prüfprotokolle mit einer vollständigen Änderungshistorie zu erstellen.

Organisationen können die Kosten weiter senken, indem sie den Einsatz von Personal vor Ort reduzieren. SonicWall hilft zudem, „truck rolls“ zu eliminieren: Unternehmen können Tausende von Firewalls, angeschlossenen Switches und drahtlosen Zugangspunkten mit Hilfe von verbesserten Vorlagen für die Zero-Touch-Bereitstellung und -Konfiguration einrichten. Administratoren können unterwegs die gängigsten Verwaltungsaufgaben – einschließlich Firewall-Registrierung, Einrichtung, Konfiguration und Überwachung – mit der neuen mobilen SonicExpress-App erledigen.

Zukunftssichere Netzwerke und Sicherheit für Filialen
Die neue SonicWall NSsp 15700-Firewall mit mehreren 100/40/10 GbE-Schnittstellen und einer Verarbeitungskapazität, die der eines Rechnerverbundes gleicht, hilft Unternehmen, Behörden, Rechenzentren und Service Providern, ihre Investitionen effizient zu nutzen. Dies wird unter anderem dadurch möglich, dass die Ressourcenauslastung und die Verbindungsanforderungen mit der Zunahme der angeschlossenen Geräte und Benutzer steigen.

„Die neue Unternehmensplattform von SonicWall kombiniert die Erfahrungen im Enterprise-Bereich mit dem Wissen um die Bedürfnisse von KMU. In der Tat unterscheiden sich die Herausforderungen, denen sich große internationale Unternehmen gegenübersehen, nicht so sehr von denen kleiner Unternehmen“, meint Wilson.

Die Firewalls der SonicWall NSsp 15700-Serie sind für die Bedrohungsanalyse in Hochgeschwindigkeit in den anspruchsvollsten Netzwerken optimiert. Die NSsp 15700 bietet neuartige Multiinstanz-Funktionen und ist in der Lage, Millionen von Verbindungen zu schützen.

Sowohl die High-End-Firewalls NSsp 15700 als auch die neuesten virtuellen Firewalls NSv 270, 470 und 870, verfügen über eine integrierte TLS 1.3-Unterstützung. Diese verbessert die Leistung und Sicherheit und reduziert gleichzeitig die Komplexität. Die vollständige TLS 1.3-Unterstützung auf physischen und virtuellen Firewalls stellt sicher, dass zukunftssichere Umgebungen die neuesten Verschlüsselungsstandards unterstützen.

Die neuen SonicWall Firewalls TZ570 und 670 bieten integrierte Zero-Touch-Funktionen, um die Konnektivität zwischen Filialen herzustellen und diese innerhalb weniger Minuten abzusichern. Die neue TZ-Serie ist bereit für 5G und künftige SD-Branch-Funktionen.

On-Premise Threat Protection für mehr Datenkontrolle
Unternehmen müssen heute die Visibilität von Bedrohungen erhöhen und die Datenkontrolle aufrechterhalten, um gleichzeitig sowohl bekannte als auch unbekannte Cyberangriffe zu identifizieren und zu stoppen. Geeignet dafür ist der SonicWall Capture Advanced Threat Protection (ATP) Sandbox-Service mit RTDMI-Technologie. Dieser ist jetzt als On-Premise-Dienst über die brandneue CSa 1000 erhältlich.

Mit der zum Patent angemeldeten Real Time Deep Memory Inspection (RTDMI) sind sowohl die CSa 1000 On-Premise als auch das Cloud-basierte Capture ATP in der Lage, täglich Tausende verborgene Malware-Samples zu entdecken und zu stoppen. Sogar mit TLS 1.3 verschlüsselte Angriffe werden aufgehalten, indem sie von einer angeschlossenen SonicWall-Firewall zur tieferen Analyse gesendet werden.

RTDMI ist eine der wenigen Technologien, die in der Lage sind, netzwerkbasierten Schutz vor Code zu bieten, der zur Ausführung von Seitenkanalangriffen wie Meltdown, Spectre, Foreshadow, PortSmash, Spoiler, MDS und TPM-Fail erforderlich ist.

Für detaillierte Produktinformationen besuchen Sie bitte:

Über SonicWall
SonicWall bietet umfassende Cybersicherheit für das Zeitalter der hyper-verteilten IT in einer Arbeitsrealität, in der alle Menschen von Mobilgeräten oder aus dem Home-Office auf Daten zugreifen. SonicWall rüstet Unternehmen für diese neue Normalität des Geschäftslebens mit nahtlosen Sicherheitslösungen, die verdeckte Cyberangriffe über die unzähligen Endpunkte, Geräte und Cloudanwendungen abwehren. Immer mehr mobile Zugriffe und Fernzugriffe führen zu Lücken in der Cybersicherheit von Unternehmen, Regierungen und KMUs. SonicWall schließt diese mit wirtschaftlichen Sicherheitslösungen, die es ermöglichen, Bedrohungen vorherzusehen, in Echtzeit zu erfassen und zu bekämpfen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.sonicwall.com/de-de.

Folgen Sie uns auf TwitterLinkedInFacebook und Instagram.

Presse-Kontakt:

SonicWall
Lindsey Lockhart
Director of Public Relations
T: +1 214 562 1521
llockhart@sonicwall.com

PR-Agentur April Six
Maria Dudusova
T: +49 8982109971
maria.dudusova@aprilsix.com